Fluss Bode
Seite 1 von 1

Die Bode, Fluss unserer Heimat
WISSENSWERTES ÜBER DIE BODE

Die "Bode" ist mit etwa 140 km Länge der bedeutendste Fluss im Harz, der als "Kalte Bode" (Brocken- Gebiet) und "Warme Bode" (oberhalb Braunlage) den Oberharz entspringt. Die Bezeichnungen beruhen tatsächlich darauf, dass es durch die unterschiedlichen Höhenlagen zu einem Temperaturunterschied von 2 Grad kommt. In Königshütte verbinden sich warme u. kalte Bode zur eigentlichen Bode. Rübeland, Wendefurth (Foto links), Altenbrak und Treseburg sind weitere sehenswerte Stationen der Bode.
Die Bode bei Deesdorf
Die Bode in Rodersdorf
Die Bode bei Deesdorf
Die Bode in Deesdorf
Talsperre Wendefurth
Talsperre Wendefuth
Am eindrucksvollsten ist das Bodetal jedoch zwischen den sagenumwobenen Bergen Rosstrappe und Hexentanzplatz bei Thale im Harz. Durch Neinstedt, Quedlinburg, Ditfurt, Hedersleben und Rodersdorf bahnt sich die Bode ihren Weg bis sie schliesslich nach ca. 40 km Wegeleben erreicht. Bevor sie in Nienburg (bei Bernburg) nach weiteren 100 km in die Saale mündet, durchfließt die Bode unter anderen noch Gröningen, Oschersleben, Egeln und Staßfurt.


Winter an der Bode WINTERIDYLL AN DER BODE
Adersleben / Wegeleben: Am 30. Dezember 2002 und an den Tagen zuvor regnete es in fast ganz Deutschland ergiebig. Viele Flüsse traten wieder über die Ufer. Auch die Bode stieg bedrohlich an. Doch im laufe des Tages fiel die Temperatur, und der Regen ging in Schnee über! Silvester schien die Sonne auf den frischen Schnee und bescherte an der Bode zwischen Adersleben u. Wegeleben diese herrlichen Motive.
Jan. 2003
Winter an der Bode Winter an der Bode Winter an der Bode Winter an der Bode Winter an der Bode
Wenn Ihr diese Seite über eine Suchmaschine gefunden habt und oben keine Navigationsleiste zu sehen ist,
dann klick bitte hier www.region-wegeleben.de zum Seitenanfang